Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten zwischen der Vermando AG (im Folgenden „Vermittler“ genannt) und den Nachfragern nach Produkten und Dienstleistungen (im Folgenden „Interessent“ genannt), wobei der Vermittler versucht gemäss dem vom Interessent angegebenen Nachfragerprofil passende Anbieter für die gesuchten Produkte und Dienstleistungen zu finden.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als stillschweigend und für alle angebotenen Produkte und Dienstleistungen des Vermittlers als anerkannt. Jegliche Abweichungen benötigen eine schriftliche Vereinbarung oder ergänzende Vertragswerke.

2. Anfrage stellen

Durch das Stellen einer Vergleichsanfrage über eine der Internetseiten des Vermittlers, schliesst der Interessent einen Vertrag zur Vermittlung für die von ihm gesuchten Produkte bzw. Dienstleistungen ab. Die Vergleichsanfrage ist für den Interessenten unverbindlich und kostenlos.

Der Vermittler hat das Recht den Interessenten nach der Vergleichsanfrage zu kontaktieren und die eingegebenen Daten (Nachfragerprofil) zu prüfen. Zudem kann er sich weitere Informationen zum gewünschten Angebot per E-Mail oder Telefon einholen.

3. Nachfragerprofile weiterleiten

Der Vermittler darf an bis zu drei Partnerbetriebe seines Netzwerkes die Kontaktdaten und Produkt- bzw. Dienstleistungswünsche (Nachfragerprofil) des Interessentens weiterleiten. Durch das Stellen der Vergleichsanfrage hat der Interessent den Vermittler beauftragt, für ihn Partnerbetriebe zwecks Angebotsunterbreitung zu finden. Die Datenweitergabe an Dritte (ausser an die Partnerbetriebe) ist ausgeschlossen.

4. Angebote erhalten

Der Interessent wird von bis zu drei Partnerbetrieben aus dem Netzwerk des Vermittlers kontaktiert. Diese können sich per Telefon, E-Mail oder Vorort-Termin über die Bedürfnisse des Interessenten im Detail informieren. Darauf basierend können die Partnerbetriebe dem Interessenten Angebote für die gewünschte Leistungserstellung zustellen.

Der Vermittler ist bestrebt, dass die Partnerbetriebe zeitnah Angebote an den Interessenten übermitteln. Je nach Leistungswünschen, Region und Komplexität kann die Angebotsstellung der Partnerbetriebe unterschiedliche Zeiten in Anspruch nehmen. Der Vermittler kann keine Garantie dafür abgegeben, dass die Angebotsstellung in einem gewissen Zeitrahmen erfolgt, bzw. dass der Interessent überhaupt Vergleichsangebote erhält. Vom Vermittler wird weder ein Zustandekommen eines Vertragsabschlusses noch eine Leistungserbringung geschuldet.

Der Interessent ist angehalten die erhaltenen Angebote ausführlich zu prüfen und zu vergleichen. Der Vermittler tritt weder als Vertreter oder Erfüllungsgehilfe in Erscheinung, noch ist er ein Vertragspartner zwischen einem Partnerbetrieb und einem Interessenten.

Der Vermittler ist bemüht qualitativ hochwertige Partnerbetriebe in sein Netzwerk aufzunehmen, um diese an den Interessenten zu vermitteln. Der Vermittler kann nicht ausschliessen, dass vereinzelt auch unpassende Partnerbetriebe Angebote unterbreiten. Deshalb ist der Interessent angehalten die Eignung eines vermittelten Partnerbetriebes und das Angebot ausführlich zu prüfen.

5. Aufträge bewerten

Der Vermittler hat das Recht, sich zu einem späteren Zeitpunkt beim Interessenten zu informieren, ob er einen Partnerbetrieb gewählt hat und wie zufrieden er mit der Leistungserbringung war. Er kann den Interessenten bitten, die Leistungen des Partnerbetriebes zu bewerten.

6. Haftungsbeschränkung

Der Vermittler führt ausschliesslich die Kontaktvermittlung zwischen Interessenten und Partnerbetrieben durch. Es wird weder das Zustandekommen des angefragten Vertragsschlusses über den Kauf von Produkten oder die Erbringung von Dienstleistungen, noch eine Vertragsdurchführung von dem Vermittler geschuldet. Etwaige Vertragsabschlüsse für die Erbringung von Dienstleistungen und den Kauf von Produkten erfolgen nur zwischen Partnerbetrieben und Interessenten.

Der Vermittler schafft durch das Vermitteln von bis zu drei Vergleichsangeboten bei den Partnerbetrieben eine gewisse Wettbewerbssituation. Die Partnerbetriebe sind zudem angehalten den Interessenten Angebote mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis zu unterbreiten. Da der Vermittler aber nicht in eine mögliche Angebotserstellung eingreift oder diese prüft, kann nicht gewährleistet werden, dass es sich um ein optimales Preis-Leistungsverhältnis handelt. Die Prüfung des Leistungsumfangs- und der Preisgestaltung des Angebots obliegt der alleinigen Verantwortung des Interessenten.

Der Vermittler hält die Partnerbetriebe an, in ihren Vertragswerken mindestens die aufzugo Gütekriterien (siehe Webseite) den Interessenten anzubieten. Da der Vermittler weder in eine mögliche Angebotserstellung eingreift noch diese prüft, kann nicht gewährleistet werden, dass diese Gütekriterien in den Vertragswerken zwischen Partnerbetrieb und Interessent enthalten sind. Die Prüfung des Leistungsumfanges des Angebots obliegt der alleinigen Verantwortung des Interessenten.

Der Interessent ist vor allem angehalten zu prüfen, welche zusätzlichen Leistungskriterien er für die Dienstleistung (z.B. Aufzugswartung) aus technischen oder Garantie-Gründen benötigt. Diese zusätzlichen Leistungskriterien muss er im Zuge der Vertragsverhandlungen mit den Partnerbetrieben zusätzlich einfordern.

Der Vermittler haftet gegenüber den Interessenten, den Partnerbetrieben, den gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Insbesondere für Ergebnisse oder Handlungsempfehlungen aus kostenlose Beratungsleistungen, welche ein Interessent in Anspruch nimmt, haftet der Vermittler in keinster Weise. Etwaige Gewährleistungen, Haftungsansprüche und oder Garantien ergeben sich für die Interessenten ausschliesslich aus den Rechtsgeschäften, die die Interessenten mit den Partnern eingehen und nicht für den Vermittler. Für Verletzungen von Pflichten, welche sich im Rahmen eines zustande gekommenen Schuldverhältnisses zwischen Partner und Interessenten ergeben, ist der Vermittler haftungsrechtlich nicht verantwortlich.

7. Datenschutz

Die Partnerbetriebe dürfen die Kontaktdaten nur im Zusammenhang mit der übermittelten Produkt- bzw. Dienstleistungsanfrage verwenden. Den Partnerbetrieben ist strengsten untersagt die Kontaktdaten an andere Unternehmen weiter zu reichen oder zu verkaufen. Der Vermittler weisst die Partnerbetriebe darauf hin, kann allerdings keine Garantie geben, dass Missbrauch durch Partnerbetriebe ausgeschlossen ist.

Für Interessenten aus Deutschland erfolgt die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung nach den Vorgaben des deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Für Interessenten aus der Schweiz erfolgt die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung nach den Vorgaben des Bundesgesetzes über den Datenschutz (DGS).

8. Stand der AGB

Der Vermittler kann diese AGB jederzeit und ohne die Nennung von Gründen anpassen. Für den Interessent haben die AGB eine Geltung, welche zum Zeitpunkt der Stellung einer Anfrage über die genutzte Webseite des Vermittlers publiziert wurden.

9. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, bleibt davon die Gültigkeit und Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

10. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Die Rechtsbeziehung zwischen dem Vermittler und dem Partner untersteht ausschliesslich Schweizerischem Recht, unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980. Ausschliesslicher Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten ist 9100 Herisau, Schweiz.

Herisau, den 01.03.2016

Copyright © 2019 - Alle Rechte vorbehalten